Lebensmittel- & Haushaltschemie
Buchtipp
Lebensmittelanalytik
R. Matissek, G. Steiner
29.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Lebensmittel- & Haushaltschemie

Hinweise

Lebensmittel- & Haushaltschemie Zur Lebensmittel- und Haushaltschemie gehören die Herstellung, die Funktion sowie die Ermittlung und Überwachung (un)erwünschter Bestandteile von Lebensmitteln, Kosmetika, Reinigern usw.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.11.2019, 13:20   #1   Druckbare Version zeigen
Charlie_1 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 4
Rohrreiniger

Liebe Mitglieder im Forum,

ich bin keine Chemikerin, auch keine angehende ), habe aber eine Frage an Euch und würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir weiter helfen könntet.


Freunde, die sich während meines Urlaubs um Blumen und Haustiere kümmerten, meinten, sie müssten meinen Waschbeckenabfluss im Bad reinigen. Sie fragten vorher nicht und benutzen einen granulatförmigen Rohrreiniger (sicher ein Hydroxid, so viel weiß ich noch aus dem Schulunterricht und spülten alles mit knallheißem Wasser (kopfschüttel) durch.

Was sie nicht wussten, das Rohr hatte bereits feine Risse und sollte auch deshalb von einem Klempner angesehen werden. Es hatten sich bereits vor dieser Reinigung kalkähnliche Ablagerungen an der Außenseite des Rohres gebildet.

Nach der Behandlung mit dem Rohreiniger hat sich nun eine, teils zusammenhängende weiße Kruste gebildet (nimmt mehr Fläche ein als vorher). Das Rohr selbst befindet sich in einem Unterschrank. Pulver dieser Kruste rieselte bereits nach unten.



Nun meine Frage: wenn ich (oder ein Klempner) das ganze entfernen möchte - muss ich mich mit Handschuhen schützen oder neutralisiert sich der Reiniger / Reste davon an der Luft? Ich las, dass er z.B. mit CO2 reagieren kann.
Der Zeitpunkt der Reinigung war der 11.11.


Über Hinweise wäre ich Euch sehr, sehr dankbar!
Viele Grüße,
Charlie
Charlie_1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2019, 13:49   #2   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 19.325
AW: Rohrreiniger

Deine Vermutungen passen, meiner Meinung nach. Alkalische Rohrreiniger (z.B. Drano Rohrfrei mit Natriumhydroxid) zu verwenden und danach heiß durchzuspülen ist prinzipiell nicht verkehrt, finde ich. Wenn das Rohr allerdings beschädigt ist, kann durchaus etwas nach außen dringen. Mit der Zeit wird aus Hydroxid an der Luft Carbonat. Um sicher zu gehen, würde ich den Unterschrank entfernen, einen Eimer unter das Rohr stellen und die Rückstände mit Wasser abspülen. Aufpassen, dass keine Spritzer ins Auge geraten, ggf. Schutzbrille tragen.
Sollte noch Hydroxid vorhanden sein, kann es sich lösen. Das gut durchgespülte, außen rückstandsfreie Rohr würde ich als gefahrlos einschätzen.
__________________
Je tiefer man in die lebendige Natur hineinsieht, desto wunderbarer erkennt man sie. Ich glaube, man fühlt sich dann auch geborgen.
Albert Hofmann, 2006
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2019, 14:08   #3   Druckbare Version zeigen
cg Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.699
AW: Rohrreiniger

Hi Charlie_1,

willkommen im Forum. Hier bist Du mit Deiner Frage richtig.

Um die Frage sorgfältig zu beantworten sollten wir wissen, aus welchem Material das "befallene" Rohr ist. Seit geschätzt 40 Jahren werden weiße oder graue Kunststoffrohre eingebaut. Aber es gibt auch noch Installationen aus Edelstahl oder Messing, verchromt und sogar Blei kommt noch in Altbauten vor. Weiter wäre wichtig zu wissen, um welches Fabrikat es sich bei dem Rohrreiniger handelte, am besten mit Inhaltsstoffangabe.

Vorläufig empfehle ich vorsichtshalber, den weißen Belag und das "Geriesel" mit einem Schwamm und warmem Wasser abzuputzen. Dabei Gummihandschuhe tragen! Vermutlich ist der Belag aus Soda mit Resten von Natriumhydroxid und ätzend. Das löst die Haut an - nach 10 Minuten ist die ungeschützte Haut durch, dann kommt Blut. Das solltest Du vermeiden.

Wenn nach dieser Abreibung das Rohr noch so dicht ist, dass sich keine Tropfen bilden wenn Du einen Eimer Wasser in den Ausguß schüttest bzw. bei vollem Waschbecken den Stöpsel ziehst, kannst Du das Becken ohne Bedenken weiter benutzen. Auch den Klemptner brauchst Du nicht. Feine Risse sind unbedenklich solange das Rohr nicht leckt.
Kunststoffrohre vertragen eine Heißbehandling wie Du sie beschreibst nicht oft. Mechanisch ist besser.


Viel Erfolg und freundliche Grüße
cg
cg ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 16.11.2019, 14:28   #4   Druckbare Version zeigen
Charlie_1 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 4
AW: Rohrreiniger

Hallo,

habt vielen Dank für Eure superschnellen Antworten!! Das gibt mir eine gute Orientierung, wie ich mich verhalten kann. Ich werde mich bei der Reinigung auf jeden Fall schützen.


Das Rohr besteht aus Metall, vielleicht Edelstahl, vielleicht verchromt. Das kann ich leider nicht genau sagen.
Die Freunde wissen leider nicht mehr, was für ein Reiniger es war. Sie nutzten den Rest (brachten ihn von daheim mit) und entsorgten dann die Flasche.


Noch eine Frage hätte ich:

...das wenige Pulver, das bereits rieselte - wird das aufgrund der geringen Menge ggf. eher in Soda umgewandelt? Könnte es schon welches sein (seit dem 11.11.)? Nach meinem Laienverstand ) kommt ja mehr CO2 dran als innerhalb einer dicken Kruste.


Viele Grüße an Euch + Danke nochmals!
Charlie
Charlie_1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2019, 14:39   #5   Druckbare Version zeigen
Charlie_1 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 4
AW: Rohrreiniger

...der Smiley sollte übrigens kein Empörter, sondern ein Zwinkernder sein ;o)


Charlie
Charlie_1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2019, 14:58   #6   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 23.415
AW: Rohrreiniger

Zitat:
Zitat von Charlie_1 Beitrag anzeigen
...das wenige Pulver, das bereits rieselte
ja, wenn es NaOH enthielt, dürfte es schon zu Carbonat umgestezt sein. Da dieses aber auch nicht zu unterschätzen ist, alles mittels viel Wasser und mit Gummihandschuhen geschützt beseitigen.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2019, 15:37   #7   Druckbare Version zeigen
Charlie_1 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 4
AW: Rohrreiniger

Danke auch für diese Info!



Viele Grüße,
Charlie
Charlie_1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2019, 21:59   #8   Druckbare Version zeigen
akapuma Männlich
Mitglied
Beiträge: 207
AW: Rohrreiniger

Hallo,

Zitat:
Zitat von cg Beitrag anzeigen
Seit geschätzt 40 Jahren werden weiße oder graue Kunststoffrohre eingebaut.
Hier bin ich anderer Meinung. Rohre im Siphonbereich von Waschbecken kenne ich nur in Metallausführung (außer mit einem zusätzlichen Einlauf für die Waschmaschine, den habe ich schon aus Plastik gesehen).

Ich weiß nicht woraus diese üblicherweise bestehen. Dieser Anbieter sagt Messing verchromt, dieser Edelstahl verchromt. Ich habe vor ein paar Monaten einen Abfluss bei Bekannten ausgetauscht. Dieser war, genau wie bei Charlie_1, rissig-brüchig. In der Nähe des Waschbeckens stand eine Flasche NaOH-haltiges Abfluss-Frei. Ich vermute, daß dieses regelmäßig verwendet wurde, Ist vielleicht Spannungsrisskorrosion die Ursache?

Ich habe mir übrigens einen Wolf dran gesägt, ich tippe daher auf Edelstahl.

Gruß

akapuma
akapuma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2019, 16:44   #9   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.531
AW: Rohrreiniger

Bitte einfach den Klempner das ganze Rohr austauschen lassen. Normalerweise sind das verchromte Messing-Rohre, die nach einer Weile (egal ob mit oder ohne Rohrreiniger) fertig sind, Bei mir hatte ich bei Abputzen auf einmal ein 2€-Stück großes Loch drin. Die Ablagerungen sind was-auch-immer, mit Handschuh wechseln und für eiun paar € hat man ein neues Rohr drin.

Kunststoff wird verbaut, wenn man es nicht sieht. Ist meiner Ansicht nach auch haltbarer. Gerade im Badbereich sind dürch die Vielzahl von verschiedenen Reinigung-/Kosmetikprodukten und die Heißwasservelastung die Rohre durchaus anfällig.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
rohrreiniger

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rohrreiniger Tayve Lebensmittel- & Haushaltschemie 24 06.01.2013 21:44
Rohrreiniger Metodi Physikalische Chemie 1 10.05.2012 18:41
Rohrreiniger Chemikerle Allgemeine Chemie 2 04.03.2010 11:32
Rohrreiniger Buschi000 Lebensmittel- & Haushaltschemie 5 14.01.2010 21:49
Reaktionsgleichungen | Rohrreiniger filmab2007 Allgemeine Chemie 6 16.04.2008 15:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:43 Uhr.



Anzeige