Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen
Buchtipp
Anorganische Chemie
E. Riedel
68.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie > Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.02.2017, 16:09   #1   Druckbare Version zeigen
SkillyPotato Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
Funktionsweise des Chromsäure-Elements

Kann mir jemand erklären wie das Chromsäure-Element funktioniert?

Bisher habe ich nur das was auf Wikipedia darüber steht gefunden.

Der Aufbau ist wie folgt:

-Eine Zink Anode taucht in Schwefelsäure
-Eine Graphit Kathode taucht in Chromsäure
-Säuren getrennt durch Diaphragma

Außerdem ist es in einer anderen Bauform so dass die Schwefel-/Chromsäure vermischt sind und kein Diaphragma vorliegt.


Die Reaktion vom Zink in der Bauform mit Diaphragma lautet glaube ich wie folgt:

Zn + H2SO4 -˃ ZnSO4 + 2 H+

Wobei die H+ wohl als Ladungsausgleich durch das Diaphragma gehen.


Jetzt sind wir bei meinem Problem angekommen, nämlich was nun seitens der Graphit Kathode passiert nun da die Elektronen ankommen. Meine Lehrerin hat mir dazu nur den Hinweis gegeben, ich solle mir das Reaktionsverhalten der Chromsäure anschauen. Ist damit die Oxidationszahl von 6+ des Chroms gemeint?

Wäre sehr dankbar wenn mir jemand helfen kann.

PS: Wenn ich hier im falschen Ort des Forums bin tut mir das Leid. Ist mein erster Beitrag.
SkillyPotato ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2017, 21:30   #2   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.914
AW: Funktionsweise des Chromsäure-Elements

Formal wird an der Kathode Wasserstoff gebildet(Reduktion von "H+").
Die Chromsäure dient der Reoxidation,wird dabei selbst zu Chrom(III) reduziert.
Der Kohlenstoff ist in der Regel nicht von der Reaktion betroffen.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 23.02.2017, 21:53   #3   Druckbare Version zeigen
SkillyPotato Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
AW: Funktionsweise des Chromsäure-Elements

Lagert sich das Chrom(III) dann an der Kathode ab?
Könnten sie mir auch eine Reaktionsgleichung bezüglich des Chroms nennen?
SkillyPotato ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
batterie, chromsäure, schwefelsäure

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie viel Mol eines Elements x braucht man, um x Mol eines anderen Elements zu erhalten? Wie rechnet man solche Aufgaben aus? ezmon Allgemeine Chemie 4 17.08.2015 14:53
0,5% Chromsäure aideen Anorganische Chemie 1 09.03.2009 20:14
Chromsäure Burner Anorganische Chemie 26 25.03.2007 22:39
chromsäure and1981 Verfahrenstechnik und Technische Chemie 6 27.03.2006 16:03
Cancerogenität von Chromsäure Kalif Medizin & Pharmazie 7 08.01.2005 15:22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:44 Uhr.



Anzeige