Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen
Buchtipp
Organometallic Conjugation
A. Nakamura, N. Ueyama, K. Yamaguchi (Hrsg.)
142.26 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie > Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.11.2009, 21:10   #1   Druckbare Version zeigen
Anyway91  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 29
Reaktion von Salzsäure mit Braunstein- Stöchiometrie

Wir müssen zur Reaktion von Salzsäure mit Braunstein aufgaben zur Stöchiometrie beantworten. Dafür bräuchte ich mal euren guten rat.
Die Rkt.gleichung habe ich ja selber hinbekommen, das war ja leicht:
MnO2 + 4 H3O+ + 4 Cl- zu MnCl2 + 6 H2O + Cl2
Nun zur Aufgabe: Wie viel konzentrierte Salzsäure (12mol/L) bräuchten sie, um 1 g Braunstein vollständig umzusetzen? Wieviel Chlorgas kann damit max. entstehen?
Ich habe schon einen Ansatz, weiß nur net ob der stimmt.
Also 1g Braunstein sind 0,011mol, also reagieren 0,011 mol Braunstein mit 0,044mol Salzsäure (da das Stoffmengenverhältnis 1:4). Das sind 0,55Liter. Stimmt das soweit.
Nur mit der Menge an Chlorgas komme ich net zurecht. Wäre net wenn mir jemand helfen könnte.
Anyway91 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2009, 21:16   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.319
AW: Reaktion von Salzsäure mit Braunstein- Stöchiometrie

Das ist das alte Weldon-Verfahren: http://de.wikipedia.org/wiki/Weldon-Verfahren.

Hilft dies weiter?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2009, 21:23   #3   Druckbare Version zeigen
Anyway91  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 29
AW: Reaktion von Salzsäure mit Braunstein- Stöchiometrie

nicht wirklich, ich wollte nur wissen ob meine rechnung so stimmt
Aber trotzdem danke für den tip!
Anyway91 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 04.11.2009, 21:47   #4   Druckbare Version zeigen
Anyway91  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 29
AW: Reaktion von Salzsäure mit Braunstein- Stöchiometrie

gut, so hatte ich es auch. Ich ahbe nur anstatt 0,044mol/12,01 mal gerechnet. Dewegen kam ich auf die 0,55l. MAn solte hat doch nicht mehr so spät abends chemie rechnen.
Nur wie groß ist die Menge an gebildetem Chlorgas?
Anyway91 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2009, 22:06   #5   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.319
AW: Reaktion von Salzsäure mit Braunstein- Stöchiometrie

Unter Normbedingungen 0,011 mol x 22,4 l/mol = .. l

Siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Molvolumen
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2009, 22:09   #6   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.319
AW: Reaktion von Salzsäure mit Braunstein- Stöchiometrie

Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied Beitrag anzeigen
zumal man ja an den Einheiten hätte merken müssen,...
Wer rechnet denn heute noch mit Einheiten? Zumal man die nicht in den Taschenrechner eingeben kann.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2009, 07:46   #7   Druckbare Version zeigen
Anyway91  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 29
AW: Reaktion von Salzsäure mit Braunstein- Stöchiometrie

es musste ziemlich schnell gehen, deswegen der Fehler.
Ich weiß das man die einheiten miteinbeziehen muss.
Ich habe die Masse von Chlorgas bestimmt über eine verhältnisformel, da ja im praktischen versuch bestimmt keine normalbedingungen herrschen und wir bei einer anderen aufgabe mit der masse des Chlorgases weiterrechnen müssen.
So komme ich auf 0,87g Chlorgas.
Kann das stimmen?
Anyway91 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
braunstein, chlorgas, salzsäure, stöchiometrie

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Reaktion von Braunstein mit Wasserstoffperoxid in saurer Lösung crayfish Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 2 24.07.2011 13:25
Frage zur Reaktion von Reaktion von Lithiumcarbonat mit Braunstein Florian1986 Allgemeine Chemie 2 08.12.2010 13:14
Reaktion von Ethanol mit Salzsäure JonasPfeffer Organische Chemie 12 05.05.2010 21:39
Entstehung von Chlorgas mit Salzsäure und Braunstein Dragonfly Anorganische Chemie 16 27.12.2009 18:37
Salzsäure mit Braunstein zu elementarem Cl₂ und Mn²⁺ u.a. überprüfen elationstation Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 27 22.03.2009 13:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:44 Uhr.



Anzeige