Lebensmittel- & Haushaltschemie
Buchtipp
Taschenatlas der Lebensmittelchemie
G. Schwedt, J. Schreiber
37.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Lebensmittel- & Haushaltschemie

Hinweise

Lebensmittel- & Haushaltschemie Zur Lebensmittel- und Haushaltschemie gehören die Herstellung, die Funktion sowie die Ermittlung und Überwachung (un)erwünschter Bestandteile von Lebensmitteln, Kosmetika, Reinigern usw.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.01.2020, 00:06   #1   Druckbare Version zeigen
Mellepupelle weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 13
Leitfähigkeitstitration Säuren und Basen

Hallo liebe Mitchemiker,
ich möchte gerne eine Leitfähigkeitstitration zur Konzentrationsbestimmung von Säuren und Basen in Alltagsprodukten durchführen (lassen). Meine Idee war Cola und/ oder Balsamico. Leider funktionieren die beiden Experimente aber nicht so gut (die Äquivalenzpunkte sind nicht gut erkennbar), da der Säuregehalt in beiden Produkten vergleichsweise gering ist. Hat jemand von euch Ideen für Alternativen? Voraussetzung: Alltagsprodukt und farbige Flüssigkeit (denn sonst könnte man ja auch die einfachere Titration mit Endpunktsbestimmung über einen Indikator) nutzen. Über eure Hilfe würde ich mich sehr freuen!

Danke im Voraus und liebe Grüße,

Mel
Mellepupelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2020, 00:32   #2   Druckbare Version zeigen
zarathustra  
Moderator
Beiträge: 11.730
AW: Leitfähigkeitstitration Säuren und Basen

Hallo,
Warum soll es denn eine Leitfähigkeitstitration sein? Bei schwachen Säuren, die wenig dissoziieren, bringt das wenig.

Statt dessen einfach eine pH-Elektrode rein und eine Titrationskurve aufnehmen, das macht man mit Essig und Cola schon in der Schule - klappt also.
Bei Cola musst du schauen, dass du es vorher entgast, damit das CO2 raus kommt.

Wenn es eine Leitfähigkeitstitration sein muss, nimm starke Säuren und Laugen.

Gruß,
Zara
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2020, 00:59   #3   Druckbare Version zeigen
Mellepupelle weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 13
AW: Leitfähigkeitstitration Säuren und Basen

Ich bin Chemie-Studentin und mache gerade ein Praktikum in der Schule und die Leitfähigkeitstitration ist das nächste Thema in der Oberstufe. Daher suche ich nach geeigneten Experimenten. Die einfache Säure-Base-Titration mit Hilfe eines Indikators haben die SchülerInnen schon durchgeführt (auch mit Alltagsprodukten). Nun möchte ich sie auch die Leitfähigkeitstitration durchführen lassen. Im Lehrplan ist auch vorgegeben, dass diese Titration ebenfalls mit Alltagsprodukten durchgeführt werden soll. Nur welche dafür die geeignetsten sind, ist die Frage...

Liebe Grüße und danke
Mellepupelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2020, 11:31   #4   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 19.338
AW: Leitfähigkeitstitration Säuren und Basen

Dieser krampfhafte Alltagsbezug, so ein Unfug - ich bin davon überzeugt, dass sich Wissen vermitteln lässt, ohne dass die Anschauungsobjekte Alltagsbezug haben müssen.

Sei es drum: es gibt doch einige starke/konzentriert vorliegende Säuren als Entkalker für den Haushalt. Vielleicht findet sich da etwas? Amidosulfonsäure (pKs 1)?
__________________
Je tiefer man in die lebendige Natur hineinsieht, desto wunderbarer erkennt man sie. Ich glaube, man fühlt sich dann auch geborgen.
Albert Hofmann, 2006
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 02.01.2020, 12:10   #5   Druckbare Version zeigen
zarathustra  
Moderator
Beiträge: 11.730
AW: Leitfähigkeitstitration Säuren und Basen

Zitat:
Zitat von Mellepupelle Beitrag anzeigen
Ich bin Chemie-Studentin und mache gerade ein Praktikum in der Schule und die Leitfähigkeitstitration ist das nächste Thema in der Oberstufe. Daher suche ich nach geeigneten Experimenten. Die einfache Säure-Base-Titration mit Hilfe eines Indikators haben die SchülerInnen schon durchgeführt (auch mit Alltagsprodukten). Nun möchte ich sie auch die Leitfähigkeitstitration durchführen lassen. Im Lehrplan ist auch vorgegeben, dass diese Titration ebenfalls mit Alltagsprodukten durchgeführt werden soll. Nur welche dafür die geeignetsten sind, ist die Frage...
Ich glaube, du wirst alle Wünsche nicht erfüllt bekommen. Du benötigst starke Säuren und Basen, die gut dissoziieren und eine vernünftige Leitfähigkeit haben. Daher könntest du von sowas wie Schwefelsäure ("Batteriesäure") ausgehen oder bspw. von "Brezel-Lauge". Alternativ könntest du dir, in Anlehnung an eine der letzten Abi-Klausuren auch Rohrreiniger nehmen, diesen "sortieren" (Alu raus) und die entsprechende Menge an anderem Feststoff (Natriumhydroxid und Zusätze) mit einer Titration untersuchen. Das ist aber alles andere als einfach.

Eleganter wäre es vermutlich, wenn du Leitfähigkeit von Säuren/Laugen z.B. bei Natronlauge und Salzsäure zunächst thematisierst und mit der Leitfähigkeit einer entsprechenden Salzlösung (Natriumchlorid-Lösung) vergleichst. Das Prinzip muss ja klar sein, bevor du in Richtung einer Titration gehst.
Vielleicht könntest du deine Schüler auch einen Versuchsaufbau selbst entwickeln lassen. Ich würde hier aber auf jeden Fall mit einem sehr einfachen System arbeiten (NaOH und HCl), statt auf kompliziertere Fälle wie mehrprotonige Säuren einzugehen.


Eher fachliche Fragen für dich:
Warum braucht man überhaupt Leitfähigkeits-Titrationen? Kann man nicht alle Titrationen auch mit einem Indikator oder einer pH-Elektrode machen? Gibt es irgendwelche Vorteile bei Leitfähigkeitstitrationen?
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2020, 16:51   #6   Druckbare Version zeigen
Mellepupelle weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 13
AW: Leitfähigkeitstitration Säuren und Basen

Ich danke euch! Ja so hatte ich das auch vor. Zunächst sollen die SchülerInnen die Leitfähigkeiten verschiedener Lösungen untersuchen (Wasser, HCl, NaOH, NaCl-Lsg.), um zunächst die Ionenäquivalentfähigkeiten zu vergleichen. Dann üben sie die Vorgehensweise mit HCl (bekannte Konz.) und NaOH (unbekannte Konz.), um die Konz. der NaOH ermitteln.
Ja, ich habe mich auch dagegen entschieden mehrprotonige Säuren zu verwenden (daher habe ich mich auch schon gegen Cola entschieden, bevor ich überhaupt erkannt habe, dass die Titration sowieso nicht gut funktioniert). Deswegen habe ich mich auf den Balsamicoessig versteift, da der auch im schulinternen Lehrplan aufgeführt wird. Funktioniert halt nur auch nicht gut.

Zu deiner Frage bzgl. der Vorteile: Naja, also es ist ja schwierig den Äquivalenzpunkt mit Hilfe eines Indikators zu bestimmen, wenn mit farbigen Lösungen gearbeitet wird. Daher war es mir auch wichtig eine farbige Lsg. zu verwenden, wenn wir die Leitfähigkeitstitration durchführen ... aber ich glaube von der Idee kann ich mich verabschieden
Mellepupelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2020, 21:11   #7   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 23.074
AW: Leitfähigkeitstitration Säuren und Basen

Es gibt noch andere Vorteile der LFT gegenüber einer pH-Titration u.ä.,dazu z.B. hier lesen:https://books.google.de/books?id=OnN_BwAAQBAJ&pg=PA296&lpg=PA296&dq=leitf%C3%A4higkeitstitration+lebensmittel&source=bl&ots=cl043eFcsn&sig=ACfU3U3s_UzEDyPc6RGi_YDYN_9UbJf4LA&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwir0fnizeXmAhVWQEEAHc7WCksQ6AEwBnoECAkQAQ#v=onepage&q=leitf%C3%A4higkeitstitration%20lebensmittel&f=false .
Man sollte aber auch überlegen,wodurch die Messungen bei Lebensmitteln/Getränken u.U. erschwert werden.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2020, 15:58   #8   Druckbare Version zeigen
miez Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.038
AW: Leitfähigkeitstitration Säuren und Basen

Der HCO3- - Gehalt in Mineralwasser lässt sich gut durch Titration mit 0,1 M HCl
bestimmen. Vielleicht gibt's ja auch eine gefärbte Variante (Limo?)
miez ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
alltagsprodukt, base, leitfähigkeitstitration, säure

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wieso Bilden harte Säuren & harte Basen stabile Verbindungen, weiche Säuren & harte Basen nicht? OTmoe Allgemeine Chemie 1 01.10.2015 11:33
Lewis Basen/Säuren die keine Brönsted Basen/Säuren sind GoldennBoy Allgemeine Chemie 2 15.02.2012 12:56
Leitfähigkeitstitration schwacher Säuren? ehemaliges Mitglied Analytik: Quali. und Quant. Analyse 1 10.05.2007 20:39
Starke Säuren/Basen - Schwache Säuren/Basen Felgner Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 5 14.12.2006 14:59
Starke Säuren/Basen, Schwache Säuren/Basen ehemaliges Mitglied Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 17.03.2005 16:38


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:59 Uhr.



Anzeige