Schule/Ausbildungs- & Studienwahl
Buchtipp
Das Gefahrstoffbuch
H.F. Bender
99.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Verschiedenes > Schule/Ausbildungs- & Studienwahl

Hinweise

Schule/Ausbildungs- & Studienwahl Hier könnt ihr euch über verschiedene Möglichkeiten für eure Zukunft erkundigen oder eure Erfahrungen weitergeben.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.05.2011, 19:21   #46   Druckbare Version zeigen
BliX Männlich
Mitglied
Beiträge: 3
AW: Praktische Abschlussprüfung Chemielaborant Teil 1 Sommer 2011 (Bayern)

Hallo,
ich habe hier die Unterhaltung mit dem Ester mitbekommen der bei einigen schwarz wurde.
Ich weiss jetzt nicht inwiefern der Wasserabscheider benutzt wurde von euch aber hier ein Tipp um dieses Problem a) zu beseitigen und b) eine Ausbeute zu bekommen die mindestens 90 Prozentpunkte beträgt.(Durchaus noch mehr als 90%Punkte machbar)

Legt in den Wasserabscheider eine gewisse Menge an Wasser vor, so viel das es kurz vor dem zurückfließen in den Kolben steht.
Markiert euch diese Höhe von aussen mit einem Stift an dem Glas.
Das nun enstehende Wasser und der Ester sammeln sich darüber an.(Wasser mischt sich mit dem vorgelegtem Wasser) Dadurch sorgt ihr das der Ester wieder zurückfliesst in den Kolben.
Der Wasserpegel steigt und ihr müsst darauf achten das nur der Ester immer wieder zurück fliesst in den Kolben, ist der Wasserstand zu hoch, einfach ablassen bis zum gemalten Strich.
Ihr habt somit eine Verschiebung des Gleichgewichts zu den Seiten der Produkte und diese werden weiter nachgebildet. Wasser sammelt sich wieder an , Ester fliesst zurück.Ende der Reaktion ist dann also wenn euer Wasserpegel nicht mehr steigt, Gleichgewicht stellt sich ein.

Nun habt ihr in eurem Kolben euern Ester ,eventuell noch ein paar Milliliter auf der wässrigen Phase im Wasserabscheider, welche ihr mit in euren Kolben schüttet nach ablassen der wässrigen Phase.

Die noch vorhandenen Säuren werden mit der Na2CO3-Lsg neutralisiert und gereinigt, letzter Schritt ist dann das Trocknen mit bspw.CaCl2.

Hoffe es ist halbwegs verständlich und hilft dem Einen oder Anderen

Gruß Blix
BliX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2011, 19:23   #47   Druckbare Version zeigen
reBorN  
Mitglied
Beiträge: 4
AW: Praktische Abschlussprüfung Chemielaborant Teil 1 Sommer 2011 (Bayern)

Zitat:
Zitat von HellRaiser Beitrag anzeigen
in welchem Bundesland hast du denn Prüfung gemacht? ich habe am 25.05, und die Geräteliste lässt auch ein festes Präparat vermuten.
Da liegt Paracetamol ja nahe...

edit: ich mache in Rheinland Pfalz, bzw in Neuwied, d.h. ich gehöre zur IHK Koblenz, Prüfung.
War in Berlin aber eine andere Prüfung als letzte Woche...
reBorN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2011, 21:12   #48   Druckbare Version zeigen
wobue Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.674
AW: Praktische Abschlussprüfung Chemielaborant Teil 1 Sommer 2011 (Bayern)

Hallo,
Das hier
Zitat:
Zitat von BliX Beitrag anzeigen
...
Legt in den Wasserabscheider eine gewisse Menge an Wasser vor, so viel das es kurz vor dem zurückfließen in den Kolben steht.
Markiert euch diese Höhe von aussen mit einem Stift an dem Glas.
Das nun enstehende Wasser und der Ester sammeln sich darüber an.(Wasser mischt sich mit dem vorgelegtem Wasser) Dadurch sorgt ihr das der Ester wieder zurückfliesst in den Kolben.
Der Wasserpegel steigt und ihr müsst darauf achten das nur der Ester immer wieder zurück fliesst in den Kolben, ist der Wasserstand zu hoch, einfach ablassen bis zum gemalten Strich.
Ihr habt somit eine Verschiebung des Gleichgewichts zu den Seiten der Produkte und diese werden weiter nachgebildet. Wasser sammelt sich wieder an , Ester fliesst zurück.Ende der Reaktion ist dann also wenn euer Wasserpegel nicht mehr steigt, Gleichgewicht stellt sich ein.
...
wird bei dieser Vorschrift
Zitat:
Zitat von Nupsi Beitrag anzeigen
...
-so lange am Rückfluss kochen, bis sich im Wasserabscheider kein Reaktionswasser mehr bildet (alle 5Min. die sich bildende Wassermenge bestimmen und in einem Diagramm gegen die Zeit auftragen)
...
Probleme bereiten.
Außerdem verschiebst du das Gleichgewicht bereits dadurch, dass du das Wasser aus dem Reaktionsgemisch abtrennst.

Übrigens zählt, meines Wissens, bei der Bewertung eine Abweichung zu höherer Ausbeute genauso wie zu niedrigerer. Mit anderen Worten 1% mehr ist genauso schlecht wie 1% weniger.
__________________
Wolfgang
wobue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2011, 22:25   #49   Druckbare Version zeigen
BliX Männlich
Mitglied
Beiträge: 3
AW: Praktische Abschlussprüfung Chemielaborant Teil 1 Sommer 2011 (Bayern)

Zu der Bestimmung der entstehenden Wassermenge:
wenn du nun alle 5 min einmal das Wasser mit Ester ablässt und es misst (Messzylinder) verhindert es wieder nicht das Schwarzfärben deiner Flüssigkeiten im Kolben. Ergo Ausbeute leidet erheblich darunter.
Somit muss gewährleistet sein dass der Ester wieder zurück in den Kolben fliesst.
Immerhin handelt es sich um einen Wasserabscheider, kein Wasser-Ester-Abscheider. :-)

Du bestimmst die Wassermenge einfach in dem du sie Pöh ah Pöh ablässt, aber ein guter Rückfluss deines Esters gewährleistet ist, alle 5 min. Dafür auch die Markierung am Glas damit man weiss bis wohin das Wasser abgelassen werden muss um im Messzylinder die Menge an Wasser zu messen die entstanden ist in 5 min.
Ich kann nur aus Erfahrung sprechen das wir das so handhaben und ohne in irgendeiner Weise zu prahlen oder sonst was, Super-Ausbeuten erreichen.

Gruß BliX
BliX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2011, 13:09   #50   Druckbare Version zeigen
Nupsi weiblich 
Mitglied
Beiträge: 30
AW: Praktische Abschlussprüfung Chemielaborant Teil 1 Sommer 2011 (Bayern)

Also wie schon von wobue erwähnt, muss man bei dieser Vorschrift alle 5 Minuten die Wassermenge bestimmen und dafür habe ich einen graduierten Wasserabscheider verwendet, an dem ich die sich bildende Wassermenge dann exakt ablesen konnte.
Ich weiß nicht ob deine Vorgehensweise in der Prüfung nicht zumindest zu Punktabzügen in der Arbeitsweise führen würde...
Nupsi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2011, 14:40   #51   Druckbare Version zeigen
BliX Männlich
Mitglied
Beiträge: 3
AW: Praktische Abschlussprüfung Chemielaborant Teil 1 Sommer 2011 (Bayern)

Wieso sollte es Punktabzüge dafür geben ob ich die sich bildenene Wassermenge mit dem gradierten Wasserabscheider messe oder mit einem graduierten Messzylinder der Größe 10mL? Die Messtoleranz würde ich stark vermuten ist nicht schlechter, wenn dann eher besser.
Außerdem was ist euch lieber? Ein tolles Diagramm mit exakten Wassermengen und einen Ester mit deutlich weniger Ausbeute?

Zudem ist es nicht ratsam das ganze Wasser alle 5min raus zu lassen.
Oder ein Diagramm was genau so aussagekräftig ist, jedoch mit minimal ungenaueren Messwerten, dafür aber eine Ausbeute die sich sehen lässt.

Probiert es einfach mal aus ;-)
BliX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2011, 17:10   #52   Druckbare Version zeigen
conny_66200 weiblich 
Mitglied
Beiträge: 2
AW: Praktische Abschlussprüfung Chemielaborant Teil 1 Sommer 2011 (Bayern)

Ich habe mit dem Wasserabscheider laut Vorschrift gearbeitet.Habe alle 5 Minuten die entstandene Wassermenge direkt an der Skala abgelesen.
Erst als kein Wert mehr abzulesen war, weil das Wasser die Skala überstiegen hatte, habe ich eine definierte Stoffportion an Wasser abgelassen.
So erhält man schon mal ein korrektes Diagramm.

Der Nächste Schritt ist, dass man einen Schlauch nimmt, ein Ende davon am Wasserhahn anschließt und das andere Ende auf die Hahnöffnung am Wasserabscheider steckt.Nun wird vorsichtig das Wasser aufgedreht und gleichzeitig der Hahn geöffnet.
Somit steigt der Wasserspiegel im Wasserabscheider und drückt den darüberbefindlichen Ester zurück in den Reaktionskolben.

Ist der Ester nun vollständig im Kolben, wird das Wasser abgelassen und noch mal 10 min weitergekocht um zu schauen ob sich noch Reaktionswasser bildet.

Meine Ausbeute mit dieser Methode war hervorragend und das Diagramm war ebenfalls korrekt.
Wenn der Ester schwarz wird, oder sich anders verfärbt, liegt das entweder daran, dass Verunreinigungen im Kolben oder am Rührer waren oder dass die Temperatur nicht eingehalten wurde!

Die Versuchsanordnung von BliX halte ich für fragwürdig.
conny_66200 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2011, 14:04   #53   Druckbare Version zeigen
Dimo  
Mitglied
Beiträge: 3
AW: Praktische Abschlussprüfung Chemielaborant Teil 1 Sommer 2011 (Bayern)

"Die Versuchsanordnung von BliX halte ich für fragwürdig."

Die Versuchsanordnung von BliX ist genau richtig. Legt man kein Wasser im Wasserabscheider vor sammeln sich zunächst beide Produkte, Wasser und der gesamte Ester dort. Das hat zur Folge dass die Schwefelsäure im Kolben "aufkonzentriert" wird. Dadurch wird dann in Verbindung mit der Temperatur die Organik im Kolben Schwarz.

Gibts schon was neues von denen die bereits die praktische Prüfung hatten? Kommt jetz n Ester oder nicht? und welche Physikalische dazu

Dimo
Dimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2011, 17:40   #54   Druckbare Version zeigen
conny_66200 weiblich 
Mitglied
Beiträge: 2
AW: Praktische Abschlussprüfung Chemielaborant Teil 1 Sommer 2011 (Bayern)

Zitat:
Dadurch wird dann in Verbindung mit der Temperatur die Organik im Kolben Schwarz.
Also bei mir war nichts schwarz geworden.

Naja müsst ihr selbst wissen, wie ihr den Versuch durchführen wollt.
Ich hab es wie von mir beschrieben durchgeführt und habe auf das Protokoll 100 Punkte bekommen.
Da kann es ja nicht so falsch sein...
conny_66200 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2011, 18:16   #55   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Praktische Abschlussprüfung Chemielaborant Teil 1 Sommer 2011 (Bayern)

Drücke allen, die morgen ihre schriftliche Abschlussprüfung Teil 1 schreiben ganz fest die Daumen!

LG und viel Erfolg,
Tanja
  Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 13:56   #56   Druckbare Version zeigen
ProfiAnfaengerin weiblich 
Mitglied
Beiträge: 17
AW: Praktische Abschlussprüfung Chemielaborant Teil 1 Sommer 2011 (Bayern)

Argh... war die schriftliche Prüfung doof... fast nur neue Fragen :/ wie fandet ihr die?
ProfiAnfaengerin ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 17.05.2011, 14:11   #57   Druckbare Version zeigen
Manuel.S Männlich
Mitglied
Beiträge: 57
AW: Praktische Abschlussprüfung Chemielaborant Teil 1 Sommer 2011 (Bayern)

Also ich fand die auch totaler Mist. Ich musste wirklich Pokern welche Aufgaben ich streichen und welche ich raten will. Naja mal gucken was die Praxis bringt.
Ester mit Wasserabscheider wär echt gut. Aber das geht ja ratz fatz. Da kann ich mir vorstellen, das die physikalische Aufgabe es in sich hat.

Zu den Beiträgen oben noch was, also einige Bundesländer führen KEINE PAL-Prüfungen durch, darunter auch Berlin und BW. Deshalb kam bei denen wahrscheinlich Titration dran. Das bei den PAL-Prüfungen T1 eher unwahrscheinlich

Geändert von Manuel.S (17.05.2011 um 14:21 Uhr)
Manuel.S ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2011, 12:03   #58   Druckbare Version zeigen
Berit weiblich 
Mitglied
Beiträge: 111
AW: Praktische Abschlussprüfung Chemielaborant Teil 1 Sommer 2011 (Bayern)

Meine Azubine muss vermutlich auch den Ester kochen.(Hamburg)

Wasser vorlegen ist zwar eine gute Lösung, hat aber auch einer daran gedacht, daß man dadurch einen Ausbeuteverlust hat? Zugegeben ist der sehr klein. Außerdem ist das Ablesen der Wassermenge direkt an der Skala genau genug. Ich würde nur bis zum Skalennullpunkt Wasser vorlegen (je nachdem, wie der Wasserabscheider gebaut ist).
Mit dem Versuchsaufbau kann man relativ problemlos einen farblosen, klaren Ester herstellen, wenn
- in der Anfangsphase nicht überheizt wird,
- die Geräte absolut sauber sind (nur Spülmaschine reicht häufig nicht),
- geeignetes Schlifffett verwendet wird (bildet sonst häufig schwarze Partikel).
Dichtmannschetten bringen hier nach meiner Erfahrung häufiger Probleme mit sich als Schlifffett, die können sich extrem fest zusammenziehen und man kriegt die Apperatur nicht mehr auseinander.

Allen, die noch dran sind: Viel Erfolg!
Berit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2011, 19:17   #59   Druckbare Version zeigen
315917990 Männlich
Mitglied
Beiträge: 96
AW: Praktische Abschlussprüfung Chemielaborant Teil 1 Sommer 2011 (Bayern)

die prüfung war schon ziemlich seltsam.. zeitlich gut zu schaffen aber die fragen.. naja.. das problem mit dem streichen war auch ziemlich groß.. bin froh wenns keine 4 geworden ist.. die vom winter 2010/11 war dagegen ja ne sichere 1 oder 2...
315917990 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2011, 07:04   #60   Druckbare Version zeigen
kathy12041990 weiblich 
Mitglied
Beiträge: 15
AW: Praktische Abschlussprüfung Chemielaborant Teil 1 Sommer 2011 (Bayern)

Mhh also ich fand die gebundenen Aufgaben gingen eigentlich, bin eher mit den ungebunden nicht soo zufrieden. Naja weiß jmd zufällig noch ob bei der ungebundenen ether Aufgabe von einem qualitativen wassernachweis oder quantitativen die Rede war? Ich glaub ich hab das verwechselt.

Bzgl der praktischen: also Ester kochen fänd ich echt super aber ich frag mich dann natürlich auch was physikalisch noch dran kommt. Eigentlich kommt von den Geräten her bei uns nur pyknometer, Refraktometer oder Schmelzpunkt in Frage.
Mhh Ester haben wir noch nie mit nem wasserabscheider gemacht... Gibts da was besonderes zu beachten? & noch ne Frage wieso geht der Ester mit dem Wasser über aber nicht der Alkohol? Beim essigsäurebutylester würden doch Wasser & butanol übergehen? War bei einer von unseren Vorschriften jedenfalls so.

Geändert von kathy12041990 (19.05.2011 um 07:09 Uhr) Grund: Blöde Rechtschreibfehler
kathy12041990 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
2011, abschlussprüfung, chemielaborant, teil 1

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Abschlussprüfung Teil 2 Sommer 2011 nessaja21 Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 82 06.07.2011 07:43
Chemielaborant Abschlussprüfung Teil 2 Sommer 2010 jojo149 Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 294 23.07.2010 11:14
Abschlussprüfung Teil 2 Chemielaborant Sommer 2008 Sherry Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 27 25.05.2008 20:38
Chemielaborant Abschlussprüfung Teil 2 (Sommer 2007) littleromeo Allgemeine Chemie 16 14.05.2007 23:21


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:17 Uhr.



Anzeige