Verfahrenstechnik und Technische Chemie
Buchtipp
Mikrosystemtechnik
U. Mescheder
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Verfahrenstechnik und Technische Chemie

Hinweise

Verfahrenstechnik und Technische Chemie Das Forum für die Chemie jenseits von Reagenzgläsern und Glaskolben. Hier können Probleme der Reaktionstechnik sowie der thermischen und mechanischen Stoffwandlungs- und Trennprozesse diskutiert werden.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.02.2016, 18:33   #1   Druckbare Version zeigen
Johannes1982 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
Ich möchte Kleber selber herstellen (Noch nie gemacht)?

Guten Tag zusammen liebes Team.

Ich habe mich heute hier registriert, da ich nirgends im Internet die perfekten Rezepte zur herstellung eines Klebestiftes nach meinen Wünschen gefunden habe, womit ich sogesehen auch schon beim Thema wäre. Aber wie gesagt, Hallo erst einmal nochmal.

Ich bin der Johannes, wohne in Unterfranken, bin chemisch leider seit beendigung meiner Schulzeit 1999 unerfahren, und habe Blumen und Zierpflanzen Gärtner gelernt.

Zum eigentlichen Beitrag. Ihr kennt doch sicherlich alle den grauen Alleskleber Klebestift von Pritt. Ich würde diesen gerne so ähnlich, eigentlich noch stärker und schneller trocknent "nachbauen". Allerdings habe ich absolut keine Ahnung welche "Zutaten" ich dafür benötige, und habe auch keinen blassen Dunst, ob diese für Otto Normalverbraucher wie mich "Legal" erhältlich sind.

Er sollte ungefähr 20 mal stärker kleben, da mich die Klebekraft - aufgrund dessen das es ein ach so guter "Alleskleber" sein soll, bei meinen Vorhaben schwer enttäuscht hat. Weiterhin sollte er nicht, wie üblich, 24 Stunden brauchen um seine maximale Klebekraft zu entfalten, sondern höchstens ein bis 3 oder maximal 5 Stunden. Die Aushärtezeit sollte maximal 6-8 Stunden nicht überschreiten. Lösemittel sollte er wenn möglich nicht unbedingt enthalten, und wenn er - nur der Sicherheit halber mit Spülmittel entfernbar wäre, oder auch Auswaschbar falls etwas davon auf meine Kleidunge käme, dann wäre das wirklich meisterhaft genial. Von so einem Klebestift träume ich seit Ende der neunziger Jahre vergebens. Und ich werde bestimmt nicht zu Henkel oder Uhu rennen und fragen ob sie mir einen solchen Klebestift gegen Vorrauszahlung herstellen, denn ich bin ja nicht Grösuß oder wie man diesen Namen schreibt.

Ich weis das dass für Sie sicherlich sehr Anspruchsvoll klingt, und kann mir auch vorstellen das dass so, erst einmal garnicht umsetzbar ist, aber genau DAS ist ja der Grund weswegen ich über Google kein passendes "Rezept" fand und mich hier registrierte .

Meine Frage wäre daher an Sie alle, ob jemand von Ihnen, sehr geehrte Damen und Herren, dazu bereit wäre mir die Zutaten - sofern legal erhältlich, zu nennen, und eine Schritt für Schritt Anleitung zu schreiben?. Gerne auch an meine Email Adresse, die ich auf Wunsch gerne bereitstelle. Telefon halte ich für unnötig da dies viel zu lange dauern würde wie ich denke, und ich glaube das nicht jeder von Ihnen eine Festnetzflatrate besitzt (Falls doch - so entschuldige ich mich hiermit),was in letzterem Fall dann auch noch ordentlich Zaster kosten würde, was ich wie schon erwähnt, für "unnötig" halte. Ich hab eigentlich nur an die verschiedenen Altersgruppen gedacht die hier anwesend sein dürften, und konnte mir vorstellen das sich nicht jeder einen derart "neumodischen" Schmarrn zulegen möchte. Aber egal, ich schweife ab...

Ich würde mich ausgesprochen und sehr darüber freuen, wenn jemand von ihnen meinen Beitrag liest, und mir aufschlussreich antworten könnte/würde, oder gar dazu bereit wäre mir ein entsprechendes Rezept zu erstellen.

Natürlich gelobe ich keinen groben Unfug mit einem solchen Kleber anzustellen (wir sind ja alle keine Kinder mehr), und verspreche das maximal ich derjenige wäre, wenn ihm davon was an die Finger geriete, oder beispielsweise an die Kleidung. Hauptsächlich bin ich einfach nur ein bastler, und eben kein freund flüssiger Klebstoffe, weswegen ich vorzugsweise gerne Klebestifte benutze, die mir auf Dauer jedoch schlicht und ergreifend zu teuer sind. Ich verbrauche in 3 Monaten knapp zwei Klebestifte, und da ich nur Erwebsunfähigkeitsrente beziehe und ich momentan aufgrund Gesundheitlicher Differenzen wohl für mehrere Jahre nicht belastbar sein dürfte, kann ich mir das auf Dauer einfach nicht finanzieren, da streng genommen alles für meine alltäglich benötigten Dinge draufgeht, wie Essen und Geträne, plus Zigaretten, und gelegentlich ein Radler.

Würde mich wirklich sehr freuen wenn mir jemand von Ihnen helfen würde oder könnte, denn ich mache lieber einmal eine größere Ausgabe dessen Resultat mir entsprechend länger hält sodass dies Rentabel ist.


Mit Freundlichen Grüßen

Johannes.H

P.s. Ich habe äußerst großen Respekt vor Chemikalien, und auch vor natürlichen Stoffen. Ich werde mein Vorhaben - soweit umsetzbar nur dann angehen sofern mir keine groben Gesundheitlichen Schäden drohen, und werde mit größer Sorgfalt und Konzentration arbeiten.

Geändert von Johannes1982 (12.02.2016 um 18:38 Uhr)
Johannes1982 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2016, 18:43   #2   Druckbare Version zeigen
Florian98 Männlich
Mitglied
Beiträge: 867
AW: Ich möchte Kleber selber herstellen (Noch nie gemacht)?

Hallo,

ich will nicht ausschließen, daß jemand einige Firmengeheimnisse von xx-Klebstoff weiß. Aber als Normalo ist dir sicher schon zu Ohren gekommen, daß die Inhaltsstoffe nicht ganz ohne sind - sonst würd's die Leut nicht geben, die daran schnuffeln. Also nichts mit, jetzt produziere ich mal mein Kleber in den eigenen 4 Wänden.

Ich weiß nur so einige 08/15 Rezepte, wie Kartoffelkleister, Knochenleim und Eiweißschleim, ...
also keine Turbokleber.

Gruß Flo
Florian98 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2016, 19:13   #3   Druckbare Version zeigen
Johannes1982 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
AW: Ich möchte Kleber selber herstellen (Noch nie gemacht)?

Das würde mir unter Umständen auch schon genügen .
Welcher davon klebt denn am stärksten?
Und könnte man diesen Leim der da in Frage kommt, mithilfe einer anderen Dosierung der verschiedenen Zutaten noch stärker machen als er im Basiszustand ist?
Und kann man da auch Zutatentechnisch auf natürlicher Basis an der Aushärtephase drehen, das diese um einiges kürzer wird, oder das die Soforthaftung sehr hoch ist und die Endklebekraft noch stärker?
Johannes1982 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2016, 20:53   #4   Druckbare Version zeigen
rettich Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.643
AW: Ich möchte Kleber selber herstellen (Noch nie gemacht)?

Es könnte hilfreich sein, zu wissen was womit verklebt werden soll.
Ob sich der Aufwand bei einem Verbrauch von zwei Stiften in drei Monaten, wie geschrieben, lohnt
wäre zu klären. Unabhängig davon lassen sich zwei Klebestifte mit Sicherheit gegen etwas Tabak aufrechnen.
mfg : rettich
__________________
mfg: rettich

Man kann gar nicht so dämlich denken wie
andere Handeln.
Speziell im Strassenverkehr und im Labor.

Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens.
rettich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2016, 23:23   #5   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.791
AW: Ich möchte Kleber selber herstellen (Noch nie gemacht)?

Zitat:
Zitat von Johannes1982 Beitrag anzeigen
Gärtner
da liegt Birkenpech am nächsten. War schon in Der Steinzeit bekannt. 20 x so stark wie käuflich wird nicht klappen. Sonst hätte es schon jemand gemacht und würde viel verdienen.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2016, 08:01   #6   Druckbare Version zeigen
Johannes1982 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
AW: Ich möchte Kleber selber herstellen (Noch nie gemacht)?

Also hauptsächlich verklebe ich Stoff auf Stoff, oder auch mal Stoff auf Hartkunststoff wenn ich mal wieder einen neuen Plastikstuhl gekauft habe.

Wäre toll wenn da was ginge zum Selber herstellen.
Johannes1982 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 15.02.2016, 13:13   #7   Druckbare Version zeigen
pennyroyal Männlich
Mitglied
Beiträge: 229
AW: Ich möchte Kleber selber herstellen (Noch nie gemacht)?

Ich würde ja eine Heißklebepistole empfehlen (ab 5€ aufwärts in jeglicher Preisklasse zu erwerben). Aber vermutlich ist das entweder neumodischer Schmarrn oder deine Werkstoffe halten die Temperatur (meisten um 110 °C) nicht aus.

Wie schon geschrieben wurde: wenn es etwas "hausgemachtes" gäbe, das 20fach stärker als "käufliches" (die Zutaten musst du wohl entweder doch kaufen, oder du gehst die Sache wie schon beschrieben mit "halbwegs legal" erworbenem Lehm, Pech, Harzen etc. an) gäbe, dann hätte es schon jemand gemacht, patentieren lassen und damit wäre es wohl zwangsläufig käuflich. Tadaaa.

Geht es darum Spass am selbst herstellen zu haben und/oder um hippie-esque Absichten wie Kapitalismus boykottieren und alles aus der Natur zu ziehen (wie geschrieben, das ist auch selten mal legal)? Dann kann dir (hier) nicht geholfen werden.

Falls es nur um das reine Kleben geht: Heißkleber, Zwei-Komponenten-Kleber wie Epoxidharz... Die kleben mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit stärker, als dein Stoff mechanisch aushält. Welchen Belastungen sind denn die zusammengeklebten Werkstoffe ausgesetzt? Einen Fallschirm würde ich nicht mit genannten dingen kleben (b.z.w. überhaupt nicht kleben). Das Papier/Stoff-Kunstwerk meiner Kinder aus dem Kindergarten würde ich mit dem gelb-schwarzen Flüssigzeug oder dem farblosen Lippenstift in rot-weiß-schwarzer Aufmachung kleben.
pennyroyal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2016, 17:45   #8   Druckbare Version zeigen
Florian98 Männlich
Mitglied
Beiträge: 867
AW: Ich möchte Kleber selber herstellen (Noch nie gemacht)?

Das ist immer die gleiche Geschichte ...
Ich will ein Produkt, was nichts kostet (sei es Zeit, Geld oder Materialien), was sehr leicht in der Herstellungbereitung ist und was qualitativ so hoch wertig ist, daß man sich nie wieder darum kümmern muß - in deinem Fall = einmal auftragen und nie wieder nachbessern oder nachreparieren.
Dieses Produkt gibt es nicht - sonst würde es keine Forschung, keine Wirtschaft, kein Handel etc. und damit keine neue Produkte geben.

Bevor du bei der Heilsarmee Asyl suchen must, weil deine Frau, Vermieter oder dgl. dich auf die Straße gesetzt hat; Wegen wiederholter Renovierungsbedürftigkeit der Wohnung auf Grund von Experimenten oder Versuch Herstellung von Klebstoff.

Hier ein Klebstoff, denn du sogar als Kaugummi verwenden kannst und somit in deinem Mund das Säuregleichgewicht zu deinem Gunsten verschieben kannst - somit durch den Speichelfluß weniger Karies bekommst etc.

http://www.speerschleuder.de/Peripherie/Main3.html

Gruß Flo
Florian98 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
kleber, klebstoff, klebstoffe, selber herstellen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
(PU)-Weichschaumstoff selber herstellen ehemaliges Mitglied Verfahrenstechnik und Technische Chemie 7 08.06.2016 21:03
Kaltschaum selber herstellen Bingobongo Verfahrenstechnik und Technische Chemie 2 18.09.2014 09:55
Wasserdampfdestillation selber gemacht mytech Allgemeine Chemie 8 31.01.2014 16:04
Aromastoffe selber herstellen JB3 Allgemeine Chemie 4 04.05.2010 11:03
Energy Drink selber machen leicht gemacht? flowy Lebensmittel- & Haushaltschemie 13 20.12.2008 22:52


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:05 Uhr.



Anzeige